Pantothensäure

Pantothensäure

Pantothensäure ist ein wasserlösliches Vitamin aus der Gruppe der B-Vitamine (Vitamin B5). Sie ist ein Bestandteil von Coenzym A und dem Acyl-Carrier-Protein, welche für viele Stoffwechselprozesse und die Metabolisierung von Fetten, Kohlenhydraten und Proteinen essenziell ist.

Synonyme:

  • Vitamin B5
  • (R)-N-(2,4-Dihydroxy-3,3-dimethyl-1-oxobutyl)-β-alanin
  • (2,4-Dihydroxy-3,3-dimethylbutyramido)propionsäure

Vorkommen:

Pantothensäure kommt in hohen Konzentrationen in Innereien, Eiern und Vollkornprodukten vor.

Biosynthese:

Pantothensäure wird aus dem Provitamin Dexpanthenol metabolisiert. In der Zelle wird diese in das Coenzym A eingebaut, welches generell der Aktivierung von Carboxylsäuren dient. In der β-Oxidation von Fettsäuren, in der Glykolyse sowie beim Abbau einiger Aminosäuren entsteht durch die Kombination mit Essigsäure die aktivierte Form, Acetyl-CoA.

Funktion:

Pantothensäure hat eine äußerst bedeutende Rolle im Metabolismus in Form von Acetyl-CoA, Malonyl-CoA und Succinyl-CoA. Diese sind wichtig für den Energiestoffwechsel der Zelle und bei der Synthese von Proteinen und Fetten.

  • trägt zu einer normalen geistigen Leistung bei
  • trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei
  • trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei
  • trägt zu einer normalen Synthese und zu einem normalen Stoffwechsel von Steroidhormonen, Vitamin D und einigen Neurotransmittern bei

Mangelerscheinungen:

Ein Vitamin B5 Mangel ist selten, kann jedoch unter anderem bei Darmerkrankungen oder starker Unterernährung auftreten.

  • Trockene, rissige Haut
  • Haarausfall
  • Brüchige Nägel
  • Müdigkeit, Abgeschlagenheit
  • Immunschwäche